Machen Sie mit! Ihre Unterschriften zählen!

Cartoon PC-UnterschriftWenn Sie nach der Lektüre unserer Homepage der Meinung sind, dass der D-Tunnel eine sinnvolle Ergänzung und der erste Schritt zur Vervoll­ständigung des hanno­verschen Stadt­bahn­netzes ist, dann tragen Sie sich doch hier mit Ihrem Namen und Ihrer Meinung in unserer virtuellen Unter­schriften­liste mit ein. Alle Daten werden selbst­verständlich nicht an Dritte weitergegeben. Diese Liste soll echte Meinungen von Pendlern und Stadt­bahn­nutzern widerspiegeln. Ein Kommentar ist jedoch auch nicht zwingend notwendig.

Hilfreicher ist Ihre Unterschrift bei unserer Online-Petition »Stoppt Projekt 10/17«. Klicken Sie dazu einfach auf den Infokasten oder gehen Sie zur Webadresse www.stoppt-1017.de

Bislang schon 662 Unterschriften
Datum Vor- und Zuname Postleitzahl Ort Kommentar
29.01.2017 Jörg Krenz 31185 Söhlde/ Hoheneggelsen  
17.11.2016 Nicholas Wahle 30163 Hannover  
24.10.2016 Ole Reimann 31848 Bad Münder Vollkommen unverständlich wie man einen solchen Murks als einzig wahre Lösung präsentieren kann. Das ist wohl die Arroganz und die Demonstration der Macht gegenüber dem Bürger, leider wider besseren Wissens. Bei der Kommunalwahl gab es nun eine Quittung dafür - zumindest ist nun wohl schon mal die Steintorbebauung vom Tisch. Die einzig vernünftige Lösung für die D-Linie ist und bleibt der Tunnel. Es gibt erhebliche Vorleistungen, man kann zunächst bis HBF bauen und später von dort aus weitermachen.
Ich finde es richtig gut, dass die Initiative trotz der bereits begonnenen Baumaßnahmen der oberirdischen Variante, nicht aufgibt sondern nach wie vor den Finger in die Wunde hält und den neu gewählten Gremien die Chance gibt den historischen Fehler - im Interesse der Bürger, der Pendler und aller Nutzer der Linien - nun doch noch zu korrigieren!
Gebt nicht auf!
12.10.2016 Eric Silver 30880 Laatzen Eine wachsende Stadt braucht ein wachsendes und vernünftiges ÖPNV Netz und bei zunehmender innerstädtischer Verdichtung kann die Lösung nur in der Verwendung der U-Ebene liegen. 33 Mio Euro Eigenanteil für die 1. Ausbaustufe ist im Interesse der Stadt und wird bei seinen Bürgern kaum auf Widerstand stoßen.
03.10.2016 Dr. Ellen Scholz 30916 Isernhagen Ich halte die D-Tunnel-Lösung für umweltfreundlicher.
11.09.2016 Christiane Geuer 30659 Hannover Das Umsteigen wird zeitsparender, für Gäste einfacher und besser verständlich.
Es wird Rolli und Kinderwagen freundlicher.
Zusätzlich wird das Unfallrisiko reduziert.
18.08.2016 t.theodor 30159 Hannover Ihr steht irgendwo im Stau?

Dankt den Rot-Grünen Verkehrsplanungs-Faschisten.

Gut, wenn Ihr mal irgendwo anders ein Kreuzchen macht, fast völlig egal wo.

60 Jahre Rot in Hannover hat die Stadt undemokratisch werden lassen.
24.07.2016 Pirko Kruggel 30451 Hannover Allein in den Sommerferien kann man sehen, wie schön es funktioniert!
03.07.2016 Peter Stockmeyer 52351 Düren (Rheinland) Als gebürtiger (und damit ewiger) Hannoveraner kann ich mir keine "Alternative" zum D-Tunnel vorstellen!
30.06.2016 Ralf Willi Schmidt 31275 Lehrte Die bisherige oberirdische Problemlösung für die D-Strecke ist schlecht und hochpreisig zugleich.Der Finanzaufwand für den D-Tunnel im Hinblick auf seinen Verkehrswert angemessen und der Geldaufwand für den Umbau der alten oberirdische Strecke verlorenes Geld !
Bitte rechnen Sie 4 plus 9.