Presseschau

Cartoon
 Mann und Tochter lesen ZeitungIn diesem Bereich lesen Sie Aktuelles aus der Presse zum Thema D-Tunnel, ober­irdische Straßen­bahn­führung, »Scheelhaase-Lösung« etc.. Leserbriefe in der Presse haben eine eigene Rubrik. Haben Sie auch interessante Artikel entdeckt, schreiben Sie bitte an den Webmaster. Die Beiträge werden chronologisch angezeigt, ältere Beiträge stetig hinzugefügt.

RSS-Feed  Unser RSS-Feed als Abo

Zum Selberausdrucken und Verteilen haben wir große als auch kleinere aussagekräftige Presseartikel auf sieben DIN A4-Doppelseiten zum PDF-Download bereit. Nutzen Sie die Chance zur zusätzlichen Aufklärung und reichen Sie diese Arti­kel, am besten doppelseitig ausgedruckt, an Interessierte weiter.

13.09.2017, Bild: »Hier rollt in 5 Tagen die neue D-Linie«

Zwei Arbeiter im Hubwagen ziehen daumendicke Kupferoberleitungen über die Kurt-Schumacher-Straße. Am Boden füllen Kollegen Fugen mit Teer, verlegen Pflaster. Überall Absperrbarken. Kaum vorstellbar: Hier, im dicksten Baustellen-Chaos, wo jetzt noch Bagger im Gleisbett rotieren, sollen in fünf Tagen Stadtbahnen rollen – das größte Verkehrsprojekt der letzten Jahre geht auf die Zielgerade..

Online-Artikel weiterlesen

12.09.2017, HAZ: »D-Linie geht Montag in Betrieb«

Die oberirdische Strecke der neu gebauten D-Linie der Stadtbahn ist vom kommenden Montag an befahrbar. Um 4.03 startet dann in Ahlem die erste Bahn der Linie 10 in Richtung Innenstadt. Im Bereich zwischen dem Raschplatz und dem Goetheplatz wird dennoch weiter gebaut.

Online-Artikel weiterlesen (€)

08.09.2017, Bild: »Verkehrs-Chaos in Doppel-D«

Riesen-Aufreger kurz vor dem Finale: An der Endhaltestelle der neuen D-Linie brach am Donnerstag ein Verkehrschaos los! Hupkonzerte, Beleidigungen, riskante Wendemanöver – es war eine heftige Nervenprobe für Autofahrer am Hauptbahnhof!.

Online-Artikel weiterlesen

20.07.2017, NP: »Hochbahnsteig Rosenstraße fast fertig«

Fahrgäste der Üstra werden am neuen Hochbahnsteig Rosenstraße gegenüber der Ernst-August-Galerie nicht nur trocken auf die Bahn warten. Sie werden auch ganz schön elegant trocken auf die Bahn warten.

Online-Artikel weiterlesen (€)

14.07.2017, HAZ: »D-Linie: Das ist der aktuelle Stand auf der Baustelle«

Alles im Zeitplan. Die neue Stadtbahntrasse in der City wächst: Hannovers anstrengendste Baustelle steht kurz vor der Halbzeit. Unliebsame Überraschungen sind bisher bei der D-Linie ausgeblieben. Bis zum 17. September müssen alle Arbeiten erledigt sein.

Online-Artikel weiterlesen (€)

10.07.2017, Bild: »Diese Baustelle ist die Härte«

Für den Bau der neuen D-Linie (10, 17) ist dieser Durchbruch ein kleiner Meilenstein! Auf der Mega-Baustelle für den Hochbahnsteig am Steintor haben Arbeiter eine 2 Meter dicke Wand in 7 Metern Tiefe durchstoßen – der künftige Ein- und Ausgang für den Fahrstuhl vom Bahnsteig in die U-Bahn-Station.

Online-Artikel weiterlesen

06.06.2017, HAZ: »Das ganze Steintor ist jetzt eine Baustelle«

Die Arbeiten für die neue Stadtbahnlinie D kommen gut voran: Im Posttunnel liegt die Infra sogar vor der Zeit, am Steintor klafft bald ein tiefes Loch.

Online-Artikel weiterlesen (€)

22.05.2017, HAZ: »Bauarbeiten: Ab Freitag ist das Steintor dicht«

Das schwierigste Teilprojekt beim Stadtbahnbau beginnt nach Himmelfahrt und verlangt auch den Autofahrern einiges ab. Das Steintor ist dann 16 Wochen lang Sperrzone. Im September soll alles fertig sein.

Online-Artikel weiterlesen (€)

10.05.2017, HAZ: »Schwarz-Gelbes Steintorsymbol wird abgebaut«

Die Bahnhaltestelle am Steintor ist für ihre schwarz-gelbe Verkleidung bekannt. Genau dieses Wahrzeichen des italienischen Architekten Alessandro Mendini wird nun Stück für Stück ab- und erst 2018 wieder aufgebaut.

Online-Artikel weiterlesen (€)

08.05.2017, NP: »Wegen Baustelle: Chaos auf den Üstra-Linien 10 und 17«

Die D-Linien-Baustelle bremst die Bahnen der Üstra massiv aus. Die Züge der 10 und 17 haben derzeit bis zu 25 Minuten Verspätung. Am Freitag gab es deshalb ein Krisentreffen zwischen Üstra, Stadt und der für den Umbau zuständigen Infra. Sollte sich die Lage nicht bessern, will die Üstra ihre Bahnen durch den Tunnel schicken.

Online-Artikel weiterlesen (€)